Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
12.11.2019
19:41
 
 
+
»
 

Geschichte

Im bekannten Ausflugsort Wildenmannlisloch, einer Höhle am Selun, einem der Churfirsten, sind altsteinzeitliche Funde gemacht worden.

1152 wird das sancti Johannis Baptiste (Benediktinerkloster St. Johann) erwähnt, das auch den Ortsnamen begründet. Das Kloster wurde später nach Feuersbrünsten und mysteriösen Todesfällen von Mönchen talabwärts nach Sidwald bei Nesslau verlegt (Neu St. Johann). Teile des Klosters Neu St. Johann, wie z.B. das Johanneum sind zwar erhalten, dienen aber anderen Zwecken.

Bis 1833 gehörte Stein SG zu Alt St. Johann.

1934 wurde die Standseilbahn Unterwasser-Iltios, die Iltiosbahn gebaut. Es war die erste Bergbahn im Toggenburg. 1938 kam die Schlittenseilbahn Iltios-Stöfeli, 1946 der Sessellift Alt St. Johann - Alp Selamatt und 1972 die Luftseilbahn Iltios–Chäserrugg auf den Gipfel des Chäserrugg dazu. Heute sind die Bahnen Teil des Skigebiets Obertoggenburg.

Basierend auf dem Artikel Alt St. Johann der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen