Flagge von Türkei

Türkei

Hauptstadt
Ankara
 
Fläche
779.452 km²
 
Bevölkerung
74.175.000
 
pro km²
95 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
27.05.2024
03:25
 
 
+
»
 

Geschichte

Antakya liegt an der Stelle des antiken Antiochia am Orontes (antike/mittelalterliche Geschichte siehe dort), das im Mittelalter nach arabischer Eroberung zu einer unbedeutenden Kleinstadt wurde. 1517 wurde sie Teil des osmanischen Reiches. Nach dessen Teilung in Folge des Ersten Weltkrieges wurden Antiochia und Ä°skenderun französisch besetzt. 1923 wurde Frankreich das offizielle Mandat des Völkerbundes über beiden Städte und Syrien übertragen. Verwaltet von Damaskus, behielt Antiochia einen Status als autonomes Gebiet. Dennoch konnte nicht vermieden werden, dass auch hier die Anhänger Atatürks mit offenen Armen empfangen wurden. Er soll es auch gewesen sein, der der Gegend den Namen Hatay gab, in Anlehnung an ein ehemaliges hethitisches Fürstentum.

1938 wurde im Sandschak Alexandrette der Staat Hatay mit Antiochia als Hauptstadt ausgerufen. Diese wiederum schloss sich nach einem umstrittenen Volksentscheid 1939 der Türkei an. Frankreich hielt sich zurück, da es darauf hoffte, die Türkei so davon abzubringen, sich Deutschland anzunähern oder gar wieder ein Bündnis einzugehen. Zwar ist Antakya heute die Hauptstadt der Provinz Hatay. Den Status als (wirtschaftlich gesehen) wichtigste Stadt aber musste sie an Ä°skenderun abtreten.

Basierend auf dem Artikel Antakya der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen