Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
18.08.2019
21:30
 
 
+
»
 

Geschichte

Attigny war eine Villa in der Domäne der Pippiniden, und gehörte später zu Domaine royal der Karolinger als deren direkte Nachkommen. Der Palast hier war eine der bevorzugten Residenzen Karls des Großen und seiner Nachfolger, die hier eine Reihe von Reichsversammlungen und Synoden abhielten:
 • 762
 • 765
 • 785 mit der Taufe Widukinds
 • 822 führte Ludwig der Fromme auf einem Reichstag seinen öffentlichen Bußakt, die Buße von Attigny, aus.
 • 865 wurde hier Karlmann, der Sohn von Karl dem Kahlen, abgesetzt.
 • 940 nahm der ostfränkische König Otto I. in Attigny - als einem der symbolträchtigen Orte der Karolinger - die Huldigung von Hugo dem Großen und Heribert II. von Vermandois entgegen.

978 wurde die Pfalz Attigny nach dem Überraschungsangriff des westfränkischen König Lothar I. (Frankreich) auf die Aachener Königspfalz beim Gegenschlag Ottos II. niedergebrannt. Sie wurde danach nicht wieder aufgebaut und verschwand bald von der Landkarte. Die Domäne Attigny gehörte jedoch weiterhin zum Krongut und war 987, beim Regierungsantritt Hugo Capets, neben Montreuil der einzige königliche Besitz nördlich der ÃŽle-de-France.

Basierend auf dem Artikel Attigny (Ardennes) der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen