Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
01.04.2020
06:11
 
 
+
»
 

Geschichte

Das Gemeindegebiet von Ecoteaux war schon zur Römerzeit bewohnt, was durch den Fund von Überresten einer Siedlung aus dem 2. und 3. Jahrhundert belegt werden konnte. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1134 unter den Namen Escotals und Escoit. Später erschienen die Bezeichnungen Scotals (1157), Costels (ebenfalls im 12. Jahrhundert), Escotaus (1233), Escotaz (1251), und noch um 1900 wurde die Schreibweise Ecotteaux verwendet. Der Ortsname entstand durch Agglutination aus es coteaux (an den Abhängen/Hügeln).

Seit dem Mittelalter unterstand Ecoteaux der Herrschaft Palézieux. Nach der Eroberung des Waadtlandes durch Bern kam das Dorf im Jahr 1557 an die bernische Landvogtei Oron. Nach dem Zusammenbruch des Ancien régime gehörte Ecoteaux von 1798 bis 1803 während der Helvetik zum Kanton Léman, der anschliessend mit der Inkraftsetzung der Mediationsverfassung im Kanton Waadt aufging. 1798 wurde es dem Bezirk Oron zugeteilt. 1872 kamen der Weiler Very und das ehemalige Schloss zum Gemeindegebiet von Maracon.

Basierend auf dem Artikel Ecoteaux der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen