Flagge von Deutschland

Deutschland

Bundesrepublik Deutschland

Hauptstadt
Berlin
 
Fläche
357.027 km²
 
Bevölkerung
82.716.000
 
pro km²
232 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
18.09.2021
02:56
 
 
+
»
 

Geschichte

Seit frühem Mittelalter lagen Grundbesitz, Grundherrschaft, sowie die Hoheitsrechte in Fleringen beim Trierer Kloster St. Irminen. Nach jahrelangen Streitigkeiten verkaufte die Abtei St. Irminen im Jahre 1761 die drei Gemeinden Fleringen, Oberhersdorf und Weinsheim an den Herzog von Arenberg für 250 Reichstaler und er erwarb damit die Einkünfte und Rechte der Herrschaft.

Erst seit der französischen Revolution wurden die Vorrechte der Grundherren gegen Ende des 18. Jahrhunderts beendet und die Bauern teilten sich Land- und Waldbesitz. Nach der Besetzung durch die Preußen im Jahre 1817 entschied das preußische Ministerium endgültig, dass der gesamte Fleringer Wald rechtlich den Bauern gehörte. Deshalb hat die Gemeinde bis heute keinen Gemeindewald. Während der Notzeit in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wanderten viele Einwohner in Richtung USA aus. Der zweite Weltkrieg richtete im Ort erhebliche Zerstörungen an, die heute kaum noch sichtbar sind.

Basierend auf dem Artikel Fleringen der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen