Flagge von Deutschland

Deutschland

Bundesrepublik Deutschland

Hauptstadt
Berlin
 
Fläche
357.027 km²
 
Bevölkerung
82.716.000
 
pro km²
232 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
03.04.2020
09:05
 
 
+
»
 

Geschichte

Als im Jahr 1147 die Zusammengehörigkeit der Bauernschaften zu den Osnabrücker Kirchen neu geregelt und mehrere ehemalige Bauernschaften dem Kirchspiel St. Johan zugeordnet wurden, wurde Holzhausen (Holthusen) erstmals urkundlich genannt. 1856 baute der Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein ein Eisenhüttenwerk in der Gemeinde Malbergen, heute ebenfalls ein Stadtteil von Georgsmarienhütte. 1886 gründeten Bürger den Schützenverein Sutthausen/Holzhausen. Zum eigenen katholischen Seelsorgebezirk wurde Holzhausen im Jahr 1924. Im selben Jahr wurde der Fußballverein DJK Holzhausen gegründet, der heute BSV Holzhausen 1924 e.V. heißt. 1938 wurden Malbergen und Teile von Holzhausen nach Georgsmarienhütte eingemeindet. 1970 schlossen sich die Landgemeinden Oesede, Kloster Oesede, Harderberg, Holsten-Mündrup, das südliche Holzhausen sowie das Industriedorf Georgsmarienhütte zur Stadt Georgsmarienhütte zusammen.

Basierend auf dem Artikel Holzhausen (Georgsmarienhütte) der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen