Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
18.08.2019
21:07
 
 
+
»
 

Geschichte

In der Römerzeit hieß Mandeure Epomanduodurum. Es ist nicht sicher, ob dieser Name aus dem Keltischen oder dem Römischen stammt. Zu jener Zeit hatte es als Stadt überregionale Bedeutung. Die augenfälligsten Überreste von damals gehören zu einem der größten gallo-römischen Amphitheater. Ansonsten fand man Thermen und römische Wohnhäuser.
Im 12. Jahrhundert teilten sich das Erzbistum von Besançon und die Grafen von Montbéliard das Gebiet auf.

Am 25. Juli 1583 erreichte die Reformation Mandeure. In der darauffolgenden Zeit gab es eine Gemeinde von circa 300 Katholiken als Teil des Erzbistums und eine andere aus etwa 30 Evangelischen unter dem Prinzen von Montbéliard.

Die verschiedenen Interessen teilen die Ortschaft später in zwei Gemeinden.

Am 15. April 1792 wird Mandeure eine unabhängige Republik mit dem Wahlspruch aquilla non capit muscas (dt.: Der Adler nimmt keine Fliegen bzw. Dem Adler genügen keine Fliegen). Dieser gilt noch heute.

Basierend auf dem Artikel Mandeure der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen