Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
08.02.2023
05:41
 
 
+
»
 

Geographie

Oberhünigen liegt auf , 3 km östlich von Konolfingen und 18 km ostsüdöstlich der Kantonshauptstadt Bern (Luftlinie). Das Bauerndorf erstreckt sich am Nordwesthang des Kurzenberges im Bereich des Bärbachtälchens, hoch über der Talsenke der Chise.

Die Fläche des 6.0 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des voralpinen Hügellandes östlich des Aaretals. Der nordwestliche Gemeindeteil wird vom Hang bei Oberhünigen beidseits des Bärbachs eingenommen und durch verschiedene Hügel untergliedert. Im Westen reicht das Gebiet bis an den Hünigenbach. Nach Osten und Süden erstreckt sich der Gemeindeboden in den ausgedehnten Toppwald und auf den Kamm des Kurzenberges mit den Höhen von Chnubel , Äbersold und Ringgis (mit die höchste Erhebung von Oberhünigen). Die östliche Gemeindegrenze verläuft im Wildeneigraben, einem tief in den Nordhang des Kurzenbergs eingeschnittenen Tal eines Quellbachs der Chise. Von der Gemeindefläche entfielen 1997 4 % auf Siedlungen, 58 % auf Wald und Gehölze, 37 % auf Landwirtschaft und etwas weniger als 1 % war unproduktives Land.

Zu Oberhünigen gehören die Weiler Lochmatt am Bärbach und Äbersold auf dem Kamm des Kurzenbergs sowie einige Hofgruppen und Einzelhöfe. Nachbargemeinden von Oberhünigen sind Mirchel, Zäziwil, Bowil, Linden und Niederhünigen.

Basierend auf dem Artikel Oberhünigen der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen