Flagge von Kroatien

Kroatien

Hauptstadt
Zagreb
 
Fläche
56.542 km²
 
Bevölkerung
4.556.000
 
pro km²
81 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
07.07.2020
09:00
 
 
+
»
 

Omišalj

OmiÅ¡alj (dt: Moschau) ist eine kleine Küstenstadt im Nordwesten der Insel Krk, Kroatien. Die Bevölkerungsanzahl der Stadt selber beträgt 1.790 (2001), die des gesamten Gemeindegebiets, welches auch das nahe Njivice (dt: Sniewitz) miteinschließt, 2.998.

OmiÅ¡alj ist eine der ältesten Städte von Krk. Sie wurde im 3. Jahrhundert von den Römern als Fulfinium gegründet. Ihre strategische Bedeutung bezieht sie aus ihrer Lage auf einem 80 m hohen Felsen, von den man die Kvarner-Bucht überblicken konnte. Aus der Zeit ihrer Gründung stammen die Überreste einer frühchristlichen Basilika. Im 12. Jahrhundert wurde OmiÅ¡alj Castri musculi genannt (aus dem Lateinischem Ad musculi - bei den Muscheln).

Im modernen OmiÅ¡alj befindet sich der internationale Flughafen von Rijeka und eine Ölraffinerie. An letzterer endet die südliche Fortsetzung der internationalen Erdölleitung Freundschaft. Der weitere Transport in die ganze Welt per Öltanker konnte bislang aufgrund von Umweltprotesten nicht realisiert werden.

Basierend auf dem Artikel OmiÅ¡alj der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen