Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
22.06.2024
01:45
 
 
+
»
 

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1142 unter dem Namen Pontet. Später erschienen die Bezeichnungen Pontouz (1170) und Pontouzen (1294). Der Ortsname ist vom lateinischen Wort pons (Brücke) abgeleitet. Seit dem Mittelalter gehörte Ponthaux zur Herrschaft Montagny. Im Jahr 1447 wurde das Dorf im Krieg der Freiburger gegen die Savoyer von ersteren eingeäschert.

Durch Kauf gelangte Ponthaux 1478 unter die Herrschaft von Freiburg und wurde der Vogtei Montagny zugeordnet. Nach dem Zusammenbruch des Ancien régime (1798) gehörte das Dorf während der Helvetik zum Bezirk Payerne, ab 1803 zum Bezirk Montagny und ab 1815 zum Bezirk Freiburg, bevor es 1848 mit der neuen Kantonsverfassung in den Saanebezirk eingegliedert wurde. Am 1. Januar 1981 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Nierlet-les-Bois nach Ponthaux eingemeindet.

Basierend auf dem Artikel Ponthaux der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen