Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
16.04.2024
00:06
 
 
+
»
 

Lage und Geographie

Die Gemeinde grenzt an die Waadtländer Gemeinden Château-d'Å’x im Osten und Villeneuve sowie Veytaux im Süden. Im Westen und Norden liegt der Kanton Freiburg. Rossinière ist zwar die kleinste Gemeinde des Distrikts, weist aber trotzdem eine Fläche von 2334 ha auf.

Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Rossinière und den Weilern La Chaudanne und La Tine. Wer aus dem Greyerzerland kommt, für den ist La Tine der Anfang des waadtländischen Territoriums Pays-d’Enhaut.

Die Waldfläche beträgt alleine 860 ha, davon sind 642 ha im Besitz der Gemeinde. Der höchste Punkt auf Gemeindegebiet ist die Pointe de Cray mit 2'070 m ü.M. Der markanteste Berg ist aber die Dent de Corjon mit 1967 m ü.M., die gern als Hintergrund verwendet wird, wenn Fotos der Gemeinde gemacht werden.

Seit der Erstellung einer zweiten Talsperre zur Aufstauung der Saane durch die Freiburgischen Kraftwerke hat die Gemeinde auch einen hübschen kleinen See, den Lac du Vernex.

Die MOB (Montreux-Oberland Bernois-Bahn) stellt die Schienenverbindung nach Montreux, Château-d'Å’x und Gstaad sicher. Strassenverbindungen gehen nach Bulle FR, Vevey, Lausanne sowie über den Col des Mosses nach Aigle VD.

Basierend auf dem Artikel Rossinière der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen