Flagge von Griechenland

Griechenland

Hauptstadt
Athen
 
Fläche
131.626 km²
 
Bevölkerung
11.140.000
 
pro km²
85 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
22.07.2024
01:20
 
 
+
»
 

Geographie

Die Stadt Veria befindet sich im südwestlichen Ausläufer der zentralmakedonischen Tiefebene. Nach Westen und Südwesten hin wird das Stadtgebiet durch die östlichen Ausläufer der Vermio-Gebirges begrenzt. Nach Norden, Osten und Süden grenzen die flachen Gebiete der zentralmakedonischen Tiefebene unmittelbar an die Stadt. Südlich der Stadt passiert der Fluss Aliakmonas das Vermio-Gebirge im Süden und die Pieria-Berge in deren Norden (Kastanea-Pass) und tritt in die zentralmakedonische Tiefebene ein. Südlich von Veria wird der Aliakmonas zum Sfikia-Stausee aufgestaut, südwestlich von Veria befindet sich der um ein Vielfaches größere Polyfytos-Stausee des gleichen Flusses. Die Stadt Veria wird vom Tripotamos durchflossen, welcher aus dem Vermio-Gebirge im Westen kommend nach Osten in Richtung Aliakmonas und Loudias fließt.

Die Entfernung nach Thessaloniki in nordöstlicher Richtung beträgt 65 km Luftlinie. Die Stadt Naoussa liegt 16 km in nordwestlicher Richtung, die Stadt Kozani 42 km in westlicher Richtung und die Stadt Katerini 38 km in südöstlicher Richtung. Die Entfernung zum sich in südsüdöstlicher Richtung befindlichen Athen beträgt 311 km. Vergina, die Stadt mit dem Königsgrab von Philipp II., befindet sich 11 km ostsüdöstlich von Veria jenseits des Aliakmonas an den nördlichen Ausläufern der Pieria-Berge.

Basierend auf dem Artikel Veria der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen