Flagge von Deutschland

Deutschland

Bundesrepublik Deutschland

Hauptstadt
Berlin
 
Fläche
357.027 km²
 
Bevölkerung
82.716.000
 
pro km²
232 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
07.02.2023
12:45
 
 
+
»
 

Geschichte

1020 schenkt Kaiser Heinrich II Burg und Land Wassenberg, Gerardus von Antoing, der sich von nun an Gerhard Graf von Wassenberg nennt, und der damit das Grafenhaus begründet, welches nach vier Generationen auf Burg Wassenberg das Grafentum Geldern gründet, aus dem schließlich die Herzogtümer Jülich, Kleve und Berg hervorgehen. Die Burg Wassenberg besteht allerdings schon deutlich länger; der Vorgängerbau war vermutlich eine römische Wehranlage. Burg Wassenberg ist eine von nur drei Höhenburgen am Niederrhein neben Kleve und Liedberg. Schon 1273 erhielt Wassenberg Stadtrechte, die 1972 bei der kommunalen Neugliederung bestätigt wurden. Nach der Teilnahme des Grafen Gerhard III von Wassenberg an den Kreuzzügen stiftet dieser die St. Georgs Basilika (deren Schiff nach Beschädigung im 2. Weltkrieg abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt wird) und ein zugeodnetes Stift. 1118 vollendet Gerhard IV Graf von Wassenberg den Bau von Stift und Kirche, welche am 30.September 1118 durch Bischof Otbert von Lüttich geweiht wird. 1131 heiratet Jutta von Wassenberg, die Schwester Gerhards, Walram von Limburg und bringt so Wassenberg in Limburg ein. Da die Stammlinie der Grafen von Wassenberg nun das Grafentum Geldern weiterführt, kann sich 1202 der Sohn Herzog Heinrichs von Limburg, der Burg und Land Wassenberg erbt, nur noch "Herr" von Wassenberg nennen.

Basierend auf dem Artikel Wassenberg der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen