Flagge von Österreich

Österreich

Hauptstadt
Wien
 
Fläche
83.859 km²
 
Bevölkerung
8.205.000
 
pro km²
98 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
08.12.2019
04:56
 
 
+
»
 

Amras

Daten & Fakten

  • Amras
  • Einwohner1000
  • geogr. Lage47.2622222222222, 11.4227777777778
  • Postleitzahl6020
  • Datum & Zeit08.12.2019 04:56
  • Sonnenaufgang07:47
  • Sonnenuntergang16:24

Amras

Amras

Amras ist ein Stadtteil (Katastralgemeinde) im Südosten von Innsbruck. Er wurde 1938 eingemeindet (der Ortsteil Pradl bereits 1904).

Der Dorfkern von Amras ist noch relativ ursprünglich erhalten. Mehrere Bauernhäuser prägen das Ortsbild. Die Pfarrkirche hat einen markanten Turm mit Spitzhelm. Eine der Glocken des Läutwerks wurde vom Glockengießer Löffler in Innsbruck (Hötting) gegossen.

Der Ort erfuhr in den letzten 50 Jahren große Siedlungserweiterungen durch Wohngebiete im Westen und Norden sowie durch Gewerbegebiete im Osten. Das älteste Einkaufszentrum im Großraum Innsbruck (DEZ) ist seit den Siebzigerjahren in Amras.

Die Roßau ist ein ehemaliges Augelände am Ufer des Inn. Heute befindet sich dort neben dem Gewerbegebiet die Freizeitanlage Roßau mit einem Baggersee.

Der Name Omeras (stammt vermutlich vom Lateinischen "ad umbras" - "in den Schatten gelegen") wurde erstmals im Jahr 950 erwähnt. Daraus leitete sich Ombras, Ambras (noch in Schloss Ambras erhalten) und schließlich Amras ab.

Basierend auf dem Artikel Amras der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License. | Quelle | Autoren und Artikelversionen