Flagge von Österreich

Österreich

Hauptstadt
Wien
 
Fläche
83.859 km²
 
Bevölkerung
8.205.000
 
pro km²
98 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
20.10.2019
02:55
 
 
+
»
 

Lechaschau

Daten & Fakten

  • Lechaschau
  • Einwohner1952
  • geogr. Lage47.4897222222222, 10.7061111111111
  • Datum & Zeit20.10.2019 02:55
  • Sonnenaufgang06:42
  • Sonnenuntergang17:21

Lechaschau

Lechaschau

Lechaschau ist die drittgrößte Gemeinde im Bezirk Reutte, Tirol (Österreich).

Lechaschau liegt im Reuttener Talbecken, an der linken Lechseite. Das Gebiet Hinterbichl bildet eine Exklave der angrenzenden Gemeinde Wängle.

Erstmals erwähnt wurde Lechaschau 1218 und hieß bis 1888 Lech, wurde aber umbenannt, um Verwechslungen mit Lech (Vorarlberg) auszuschließen. Der Name leitet sich von Lech in der Aschau (mit Eschen bewaldete Au) ab.
Der Aufschwung des Orts begann mit der Fertigstellung der Brücke nach Reutte im Jahr 1464, die Jahrhunderte lang dem Salzverkehr in das Tannheimer Tal diente. Diese Bedeutung spielt sich auch in der haufendorfartigen Siedlungsentwicklung an der Brücke wieder.

Das Sankt-Mang-Sessele ist ein frühchristlicher, heidnischer Opferplatz. Der Sage nach hat sich der Heilige Magnus auf seinen Missionsreisen in dieser Felsnische sitzend erholt.

Neben Gewerbe- und Industriebetrieben hat Lechaschau heute die Funktion einer Auspendlergemeinde.

Basierend auf dem Artikel Lechaschau der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License. | Quelle | Autoren und Artikelversionen