Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
22.08.2019
00:23
 
 
+
»
 

Geographie

Aillon-le-Vieux liegt auf 920 m ü. M., etwa 17 km nordöstlich der Stadt Chambéry (Luftlinie). Das Bergdorf erstreckt sich im Nordwesten des Département Savoie, im Massiv der Bauges, am östlichen Talhang des Ruisseau d'Aillon, am Fuß des Grand Colombier.

Die Fläche des 21.63 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen stark reliefierten Abschnitt des Massivs der Bauges. Der zentrale Teil wird von einer Talsenke eingenommen, die durch den Ruisseau d'Aillon nach Norden zum Chéran entwässert wird. In geologischer Hinsicht bildet das Tal von Aillon eine Synklinale. Im Westen wird das Tal vom dicht bewaldeten Hang des Mont Margériaz (bis 1845 m ü. M.) flankiert. Die Grenze verläuft auf dem schmalen Berggrat, der vom Gipfel nach Nordosten ausläuft. Östlich des Tals erhebt sich der Grand Colombier, auf dem mit 2043 m ü. M. der höchste Punkt von Aillon erreicht wird, mit seinen Seitenbergen Dent de Rossanaz (1891 m ü. M.) und Rochers de la Bade (1843 m ü. M.). Untergliedert wird der von Felsbändern durchzogene Berghang durch zwei Erosionsrinnen und die Mulde Combe du Cheval.

Zu Aillon-le-Vieux gehören neben dem eigentlichen Ortskern auch verschiedene Weilersiedlungen und Gehöfte, darunter:
 •
Le Cimeteret (760 m ü. M.) westlich des Ruisseau d'Aillon
 •Ballaz (780 m ü. M.) westlich des Ruisseau d'Aillon
 •La Bottière (920 m ü. M.) östlich des Ruisseau d'Aillon am Fuß des Grand Colombier
 •La Crochère (920 m ü. M.) östlich des Ruisseau d'Aillon am Fuß des Grand Colombier
 •La Combe (930 m ü. M.) östlich des Ruisseau d'Aillon am Fuß des Grand Colombier

Nachbargemeinden von Aillon-le-Vieux sind Le Châtelard im Norden, La Compôte und École im Osten, Aillon-le-Jeune im Süden sowie Le Noyer im Westen.

Basierend auf dem Artikel Aillon-le-Vieux der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen