Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
22.07.2024
00:32
 
 
+
»
 

Wirtschaft

In Brugg gibt es rund 7700 Arbeitsplätze, davon weniger als 1 % in der Landwirtschaft, 26 % in der Industrie und 73 % im Dienstleistungssektor. Von 1920 an (erste Betriebszählung) stellte die Industrie etwa die Hälfte aller Arbeitsplätze. Dieser Anteil sank ab Beginn der 1970er Jahre aufgrund des Strukturwandels auf einen Viertel. Die Landwirtschaft spielte stets eine marginale Rolle. Etwas mehr als ein Drittel der Arbeitsplätze des Bezirks sind im Hauptort konzentriert, wodurch sich starke Pendlerströme ergeben (über 70 % aller Arbeitnehmer sind Zupendler).

Die Kabelwerke Brugg sind ein weltweit tätiger Konzern in den Bereichen Kabelsysteme, Seiltechnik, Rohrsysteme und Prozessleittechnik. Das Unternehmen mit über 1300 Mitarbeitern ist nach seinem Gründungsort benannt, hat hier seinen Hauptsitz und ist in 16 Ländern vertreten. Die Rütschi Fluid AG ist ein führender Hersteller von Wasser- und Chemiepumpen. Weitere bedeutende Betriebe sind die Jost Brugg AG (Elektroinstallationen) sowie die Druckereien Seetal Schaller AG und Effingerhof AG.

Daneben gibt es etwa 650 kleine und mittlere Unternehmen. Landesweit bekannt sind der Internet-Provider green.ch und der BEA + Poly-Verlag. Die Einkaufszentren Neumarkt I und Neumarkt II beim Bahnhof sind ein Anziehungspunkt für die gesamte Region, der erzielte Umsatz je m² gehört zu den höchsten der Schweiz. Brugg ist Sitz des Schweizerischen Bauernverband und des Schweizerischen Landfrauenverbands. Auch die Kaserne der Schweizer Armee ist als Arbeitgeber von Bedeutung. Der Lokalradiosender Radio Argovia sendete ab 1990 von einem Studio in Brugg aus, bis er 2005 nach Aarau umzog.

Basierend auf dem Artikel Brugg der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen