Flagge von Österreich

Österreich

Hauptstadt
Wien
 
Fläche
83.859 km²
 
Bevölkerung
8.205.000
 
pro km²
98 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
25.01.2021
16:10
 
 
+
»
 

Kundl

Kundl ist eine Marktgemeinde im Bezirk Kufstein, Tirol (Österreich).

Kundl liegt im Unterinntal auf einem Schwemmkegel der Wildschönauer Ache, die in den Inn mündet. Ortsteile sind Kundl, Liesfeld, Saulueg, St. Leonhard.

Kundl liegt an der Inntalautobahn (Ausfahrt Wörgl West) und an der ÖBB-Unterinntalbahn (Strecke Kufstein - Wörgl - Innsbruck) als Teil der ÖBB-Westbahn; der Bahnhof Kundl gehört zu den ausgedehnten Bahnanlagen der Nachbarstadt Wörgl (Bahnhofteil "Wörgl Kundl" des Wörgler Hauptbahnhofes).

Kundl ist durch die Ansiedlung großer Betriebe ab den 1950er Jahren zu einer Einpendlergemeinde geworden, wobei das Pharmaunternehmen Sandoz (früher: Biochemie) das bedeutendste darstellt. Ein zweites wirtschaftliches Standbein ist das Traktorenwerk Lindner, das seit Generationen Qualitätstraktoren im eigenen Haus herstellt.

Seit 2002 findet in Kundl im Zweijahresrhythmus das Internationale Jugendfilmfestival Tirol statt. Beim 3. Filmfestival im Juni 2006 wurden mehr als 200 Filme aus 40 Nationen eingesandt. Das Festival erstreckt sich meist über 3 Tage und zeigt die besten Filme des Bewerbes öffentlich und bei freiem Eintritt. Organisiert wird das Internationale Jugendfilmfestival Tirol von Filmemacher Emanuel Altenburger, der in London an der Filmhochschule studierte und ebenfalls aus Kundl stammt.

Kundls Traditionsfußballklub, der Sc Holz Pfeifer Kundl, spielt in der Regionalliga West, der dritthöchsten Liga Österreichs.

Basierend auf dem Artikel Kundl der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen