Flagge von Spanien

Spanien

Hauptstadt
Madrid
 
Fläche
504.790 km²
 
Bevölkerung
43.379.000
 
pro km²
86 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
19.07.2024
10:55
 
 
+
»
 

La Guancha

La Guancha, auf etwa 500 Metern Höhe über dem Meer zwischen Los Realejos und Icod de los Vinos gelegen, ist ein Ort auf der Insel Teneriffa.

La Guancha hat seinen Namen durch die spanischen Entdecker unter Alonso Fernández de Lugo bekommen, die als erstes eine Ureinwohnerin (span.: La Guancha) an einer Quelle Wasser schöpfen sahen. Als sie die Soldaten entdeckte, verschwand sie im Lorbeerwald. Der Kapitän war so von ihrer Schönheit ergriffen, dass er diesem Ort den Namen La Guancha gab.

Der Ort hat eine Fläche von 21,9km².

Entwicklung der Einwohnerzahlen:

Jahr - Einwohner

1900 - 1.699

1991 - 5.015

2005 - 5.388

Die wichtigste Wirtschaftsaktivität konzentriert sich auf den Dienstleistungssektor, begründet durch die Nähe zur Touristenstadt Puerto de la Cruz. Weiterhin gibt es noch Landwirtschaft, Kleinindustrie und Handel.

Die kanarischen Inseln sind berühmt für ihre traditionellen Stickarbeiten und auch in La Guancha befindet sich ein gut ausgebautes und eindrucksvolles Haus der Kunst mit einem Stickereizentrum.

Basierend auf dem Artikel La Guancha der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen