Flagge von Tschechien

Tschechien

Hauptstadt
Prag
 
Fläche
78.860 km²
 
Bevölkerung
10.209.000
 
pro km²
129 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
28.01.2022
10:33
 
 
+
»
 

Sehenswürdigkeiten

 •Das wertvollste, weithin sichtbare Baudenkmal ist die St. Nikolaus-Kirche. Die spätgotische dreischiffige Kirche mit Türmen aus dem 14. Jahrhundert wurde in den Jahren 1520–38 von dem berühmten königlichen Architekten Benedikt Ried aus Piesting im Geist der Vladislaver Gotik erbaut. An der Wende zum 20. Jahrhundert wurde sie rekonstruiert. In Louny ist eine Galerie zu seinen Ehren eingerichtet.
 •Der Einfluss der jüdischen Bevölkerung in der Stadt lässt sich aus der Lage der erhaltenen Gebäude in der Stadt erkennen. Es gab, wie in den anderen Städten, einen abgeschlossenen Bereich. Die ehemalige Judenstraße, das sogenannte Getto, die heutige ÄŒeská Ulice, ist in ihrem oberen Teil erhalten geblieben. Die Synagoge ist heute ein Archiv.
 •Die massiven Stadtmauern aus dem 12. Jahrhundert sind weitgehend erhalten und instand gesetzt worden. Sie sind neben dem Saazer Tor (tschech. Žatecká brána) ein Zeugnis des ehemaligen Reichtums der Stadt und ihrer Einwohner.
 •Das örtliche Museum, in einem ehemaligen mächtigen Herrenhaus untergebracht, widmet sich der Geschichte der Stadt.
 •Weitere bemerkenswerte Kirchen in Louny sind die Kirche St. Peter aus dem 14. Jahrhundert, sowie die Kirche der Mutter Jesu Christi aus dem Jahre 1493.
 •Die erhaltene Mineralquelle befindet sich auf dem Gelände des Krankenhauses und ist zugänglich. Dem Wasser wird heilende Wirkung nachgesagt, viele Menschen benutzen es auch heute noch für die Behandlung von Schnittwunden.

Basierend auf dem Artikel Louny der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen