Flagge von Schweiz

Schweiz

Hauptstadt
Bern
 
Fläche
41.285 km²
 
Bevölkerung
7.264.000
 
pro km²
176 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
17.06.2019
22:42
 
 
+
»
 

Geographie

Mauborget ist mit einer Höhe von im Ortszentrum die höchstgelegene Gemeinde im Schweizer Jura, 8 km nördlich der Bezirkshauptstadt Yverdon-les-Bains (Luftlinie). Das Bauerndorf erstreckt sich am Südhang der Chasseron-Kette, in aussichtsreicher Lage mehr als 700 m über der Ebene des Schweizer Mittellandes. An klaren Tagen reicht die Sicht auf die ganze Alpenkette vom Mont-Blanc-Massiv bis zur Region von Pilatus und Glärnisch.

Die Fläche des 5.5 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt auf der Antiklinalen des Chasseron. Der Gemeindeboden erstreckt sich vom bewaldeten Steilhang La Côte nordwärts über die Rodungsinsel der Terrasse von Mauborget (auch Balcon du Jura Vaudois genannt) auf die Höhe En Tévenon und zur Geländemulde Prés de la Meule. Im Bereich von Mauborget ist die Chasseron-Antiklinale in mehrere Kämme aufgeteilt: Nördlich von En Tévenon folgt die Höhe von La Joux (mit der höchste Punkt der Gemeinde) und dann der Kessel des Bois de la Vaux, der mit dem Bach Bied durch die Schlucht Poëta Raisse zur Areuse entwässert wird. Auf der Chasseron-Kette befinden sich ausgedehnte Jurahochweiden mit den typischen mächtigen Fichten, die entweder einzeln oder in Gruppen stehen. Von der Gemeindefläche entfielen 1997 3 % auf Siedlungen, 71 % auf Wald und Gehölze, 25 % auf Landwirtschaft und etwas weniger als 1 % war unproduktives Land.

Zu Mauborget gehören einige Einzelhöfe auf den Jurahöhen. Nachbargemeinden von Mauborget sind Fontaines-sur-Grandson, Villars-Burquin und Provence im Kanton Waadt sowie Fleurier im Kanton Neuenburg.

Basierend auf dem Artikel Mauborget der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen