Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
25.08.2019
09:07
 
 
+
»
 

Geographie

Mont-sur-Monnet liegt auf 657 m ü. M., etwa 7 km südwestlich der Stadt Champagnole (Luftlinie). Das Haufendorf erstreckt sich im Jura, auf dem Hochplateau von Champagnole, dem zweiten Plateau des westlichen Juras, südlich des Ain-Tals.

Die Fläche des 19,93 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des französischen Juras. Der Hauptteil des Gebietes wird vom Hochplateau von Champagnole eingenommen, das durchschnittlich auf 640 m ü. M. liegt. Diese Hochfläche zeigt ein lockeres Gefüge von Wiesland, Ackerland und ausgedehnten Waldungen, nämlich Forêt du Chanet im Westen, Bois du Fays im Norden, Bois de Comberaux, Bois du Petit Chanet und Bois de la Farouille im Osten. Gegen Norden fällt das Plateau mit einem Steilhang zum Tal des Ain ab, wobei die Grenze meist entlang der Oberkante verläuft. Auch der Talkessel von Balerne, der am Rand der Ebene von Champagnole liegt, gehört zur Gemeinde. Nach Südosten steigt das Hochplateau allmählich an. Auf einer Kuppe im Bois de la Grosse Haie wird mit 743 m ü. M. die höchste Erhebung von Mont-sur-Monnet erreicht. Das gesamte Gebiet zeigt keine oberirdischen Fließgewässer, weil das Niederschlagswasser im Untergrund versickert, der aus porösem Kalkstein besteht.

Nachbargemeinden von Mont-sur-Monnet sind Monnet-la-Ville und Ney im Norden, Loulle im Osten, Saffloz, Fontenu und Marigny im Süden sowie Montigny-sur-l'Ain im Westen.

Basierend auf dem Artikel Mont-sur-Monnet der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen