Flagge von Österreich

Österreich

Hauptstadt
Wien
 
Fläche
83.859 km²
 
Bevölkerung
8.205.000
 
pro km²
98 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
18.01.2021
18:34
 
 
+
»
 

Geschichte

Siehe: Geschichte des Wienerwalds.

Geschichtliche Daten von Neuhaus selbst:

 •1246 die Burg Neuhaus- Novum Castrum oder Niwenhaus mit Umfassungsmauer und Wehrtürmen wird erstmals urkundlich erwähnt.
 •1328 wird Neuhaus als landesfürstliches Lehen erwähnt.
 •1392 Die Brüder Inprucker werden belehnt.
 •1529 Während der 1. Wiener Türkenbelagerung wird die nahegelegene Burg Arnstein zerstört.
 •1595 Die Burg Neuhaus wird von Christoph Wolzogen gekauft, um 1610- so wie die im Kern gotische, evangelischen Kirche- umgebaut und der westliche Rundturm errichtet. Neuhaus sowie das Nachbardorf Schwarzensee bilden reformierte Enklaven im ansonsten katholisch geprägten Wienerwald.
 •1683 Im Zuge der Zweite Wiener Türkenbelagerung wird auch Burg und Ort zerstört.
 •1694 Eine Spiegelfabrik entsteht im Westtrakt der Burg (heute Pfarrhof).
 •1769 Errichtung einer Volksschule.
 •1830 Freiherr von Sina- der Stifter der Sinawarte am Hoher Lindkogel- kauft die Herrschaft Neuhaus.
 •1889 Simon Graf Wimpffen baut Neuhaus zum Fremdenverkehrsort aus, dessen erster Bauabschnitt 1896 eröffnet wird. Das 1911 errichtete Curhotel d´Orange bildet den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens des Fin de siècle in Neuhaus. Es werden insgesamt drei Hotels, 37 luxuriöse Villen (in zwei Bauphasen, 1895 und 1911) und noch 1913 eine Rollschuhhalle gebaut. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs stirbt das Projekt Kurort Neuhaus.
 •1927 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr.
*1945 Im April, der Schlussphase des Zweiter Weltkriegs, liegt Neuhaus tagelang an der Frontlinie; 31 Menschen sterben. Die Burg brennt im Zuge der Kämpfe ab.

Basierend auf dem Artikel Neuhaus (Gemeinde Weissenbach an der Triesting) der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen